esoline                                                       Wasseradern Erdstrahlen Elektrosmog
geopathische Entstörgeräte

Wasseradern

Unter dem Begriff geopathische Belastungen werden die Auswirkung von Erdstrahlen verstanden.

Erdstrahlen werden von Wasseradern und Verwerfungen im Erdreich erzeugt.

Die Strahlen bewirken eine Störung des Umfelds der natürlichen Erdstrahlung und bewirken unter anderem eine Anomalie des Erdmagnetfelds, der Leitfähigkeit des Bodens und veränderte Feldstärken bei hochfrequenten Feldern.


Gibt es Wasseradern ?

Die Naturwissenschaft und die Politik sagen nein

Radiästhesie

Weder die Begründung der Entstehung von Wasseradern noch die Messverfahren sind physikalisch nachweisbar.

Also alles Scharlatane...     So einfach ist es natürlich nicht.

Speziell in der Grenzwissenschaft gibt es noch sehr viele Effekte welche nicht mit der klassischen Physik erklärbar sind, aber von allen oder vielen Menschen wahrgenommen werden können.

Ich empfehle speziell den Skeptikern selber eine Wünschelrute auszutesten.


Historisch


Quelle Wikipedia 

Geopathische Belastungen sind in Europa seit dem Mittelalter bekannt. Die Kirche nutzte z.B. dieses Wissen und platzierte die Altäre über diesen Zonen damit die Altäre energiegeladen sind. 

Das Auffinden der Wasseradern geschah mit Hilfe von Wünschelrutengängern.


Wünschelrute magisches Instrument ?

Die Wünschelrute resp. das Pendel sind keinesfalls magische Instrumente wie viele Skeptiker behaupten. Eine Wünschelrute empfängt keine Informationen und bewegt sich auch nicht von alleine, Es spielt auch keine Rolle aus welchem Material die Rute hergestellt worden ist.

Die Rute resp. das Pendel bewegen sich durch die unbewusste Bewegung der Hände eines Rutengängers. Etwa die Hälfte der Bevölkerung ist genug sensitiv um ohne Übung eine Wünschelrute zu führen.

Eine Wünschelrute kann auch sehr einfach aufgebaut sein :


Auswirkung von Wasseradern

Die Auswirkungen von Erdstrahlen resp. Wasseradern auf den Organismus sind primär von der Gattung abhängig.

Katzen und Insekten z.B. sind Strahlensucher, während MenschenHunde und viele grössere Tiere instinktiv versuchen dieser Strahlung auszuweichen also Strahlenflüchter sind.

Falls bei einem Strahlenflüchter eine geopathische Belastung bei der Schlafstelle vorhanden ist, sind chronische Krankheiten, SchlafstörungenRheuma quasi vorprogrammiert.

Elektrosmog verstärkt die negative Wirkung von Erdstrahlen massiv.


Mögliche Symptome einer geopathischen Störung

  • Schlafstörung
  • Rückenschmerzen
  • Rheuma
  • Kopfweh
  • Entzündungen
  • chronische Krankheiten
  • Gelenkschmerzen
  • hormonelle Störungen bei Schild und Bauchspeicheldrüse
  • ADS / ADHS